Sportpark Vornholz, Freitagabend, 3 Grad, das Flutlicht brennt. Jene Vorzeichen hatte das letzte Heimspiel der B-Liga-Hinserie für unsere 1. Mannschaft, die es mit dem VfL Sassenberg II zutun bekam.
Nach 90. umkämpften Minuten gegen den derzeitigen Sechster der Tabelle stand ein 2:0 zu Buche. Dabei betrieb die Heimelf lange einen üblen Chancenwucher. Doch lediglich zehn Minuten nach seiner Einwechslung (‘62.) brachte ausgerechnet Debütant Jan Wilmer den TSV endlich auf die Siegerstraße. Erst in der Nachspielzeit konnte Marek Ratering, ebenfalls nach Vorarbeit von Wilmer, den Deckel drauf machen. Ein verdienter und immens wichtiger Heimerfolg, durch welchen der Kontakt zum unteren Mittelfeld der Liga wieder etwas hergestellt werden konnte.
Im Anschluss an das Spiel, in welchem die neuen Langarm-Trikots, gespendet von der Firma geba, erfolgreich eingeweiht wurden, versammeltem sich alle Mannen in der Heimkabine und stießen auf den gelungenen Fußballabend an.